Humus aus gekeimten Kichererbsen

Humus, das Kichererbsenpüree aus dem orientalischen Raum, begeistert auch bei uns immer mehr. Jeder hat so sein eigenes Rezept und variiert die Gewürze. Meines geht so …

Die Zutaten für 1 Becherl Aufstrich

  • 50 g Kichererbsen
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 2 – 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • Kreuzkümmel
  • Paprika
  • etwas Olivenöl
  • etwas Zitronensaft
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • etwas Kochwasser

So wird’s gemacht

Humus aus gekeimten Kichererbsen

Humus aus gekeimten Kichererbsen
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Dann gut spülen und in Keimschalen für ca. 2 bis 3 Tage keimen, bis man einen Keimling sieht. Die Keimlinge gut abspülen und ca. 5 Min. blanchieren. Dabei den Knoblauch gleich mitblanchieren, dadurch wird der Humus we-sentlich bekömmlicher. Alternativ kann man Kichererbsen aus dem Glas nehmen oder nicht gekeimte eingeweichte Kichererbsen ca. 1 Std. kochen. Die Kichererbsen abgießen und kurz überkühlen lassen. Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer cremigen Paste verarbeiten. Passt gut auf Fladenbrot oder zu orientalischen Gerichten.

Zubereitung im Thermomix TM31

Alle Zutaten (das Keimen der Kichererbsen siehe oben) in den Mixtopf geben und 1 Min./St. 10 zu einer cremigen Paste verarbeiten.

Zusätzlich kann man dem Humus andere Geschmacksrichtungen verleihen, wenn man gekochtes Gemüse (z.B. Karotten, Erbsen, rote Rüben) oder verschiedene Nüsse und Kräuter (Mandeln, Walnüsse, Kürbiskerne) oder Öle (Kürbiskernöl) mit püriert. Dadurch erhält man jedes mal einen anderen Aufstrich mit hochwertigen pflanzlichen Proteinen. Als Basis für den Aufstrich können auch gekochte Linsen oder Bohnen verwendet werden.

Und was es sonst noch zu sagen gibt

TCM-Wirkung: nährend, leicht erfrischend; baut Qi und Blut auf, stärkt das Nieren-Yin; nicht bei Feuchtigkeit; ob das Gericht zur eigenen Konstitution passt, kann eine TCM-Ernährungsberatung klären;

Weitere Informationen zur Kichererbse.

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum Anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.

Click Here to Leave a Comment Below

Sie kichern, die Erbsen, und spriessen dabei › essenbelebt - 2. Mai 2014 Reply

[…] man Humus aus gekeimten Kichererbsen her, ist dieser leichter verdaulich und nicht so […]

Leave a Reply:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies von essenbelebt.at zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück