fbpx

28. August 2014

3 Kommentare

Minestrone aus dem Thermomix

By Susanne Lindenthal

August 28, 2014


Heute hat uns wieder Sylvia Moser im Thermomix-Studio Wien kulinarisch verwöhnt. Eine schnelle Minestrone aus unserem Thermomix, so einfach, so gut!

Zutaten 4 Personen

  • 1 Zwiebel (oder 2 kleine)
  • 1 guten Schuss Sonnenblumenöl
  • 2 Tomaten
  • 1/2 rote Paprika
  • 750 g Wasser
  • 2 EL Suppengrundstock
  • 2 bis 3 Karotten in Würfel oder halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine Zucchini in Würfeln
  • 1 bis 2 Hand voll Erbsen (tiefgekühlt)
  • 1 Hand voll kleine Nudeln (Muscheln oder ähnliches)
  • pro Portion 1 EL frisch geriebenen Parmesan

So wird’s gemacht

Minestrone aus dem Thermomix
Minestrone aus dem Thermomix
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Zwiebel halbieren und in den Mixtopf geben. 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern, einen Schuss Öl dazugeben und anschließend 2 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten. Tomaten und Paprika dazugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Mit ca. 750 g Wasser aufgießen, 2 EL Suppengrundstock dazugeben und 10 Min./Linkslauf/100 °C/Stufe 1 einschalten. Während die Suppe aufheizt, die Karotten und die Zucchini würfelig schneiden und gemeinsam mit den Erbsen über die Deckelöffnung zugeben. Dann die Nudeln dazu und noch 7 bis 8 Min./Linkslauf/100 °C/Stufe 1 einschalten (Zeit je nach Packungsangabe der Nudeln). Eventuell noch mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern verfeinern. Mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen

Mahlzeit!

Hat traumhaft geschmeckt!

Susanne Lindenthal

ÜBER DIE AUTORIN

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe Dir damit zu einem besseren Bauchgefühl.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >