Orientalischer Hühner-Melanzani-Eintopf

Es ist wieder mal Zeit für etwas Schärfe im Essen und da fällt mir doch der kürzlich gekochte orientalische Hühner-Melanzani-Eintopf ein. Nichts für schwache Nerven, denn der heizt ordentlich ein!

Die Zutaten für 2-3 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • 25 g Olivenöl (ca. 2 EL)
  • 1 Melanzani
  • 2 Hühnerbrüste
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Harissa
  • 1 TL Chilipaste
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 500 g passierte Tomaten oder Tomaten in Stücken
  • 1/2 Bund Petersilie frisch

So wird’s gemacht

auf klassische Art

Zwiebel fein hacken, Knoblauch in Scheiben schneiden und in Olivenöl anrösten. Melanzani in ca. 1 bis 2 cm große Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und gut durchrösten. Eventuell noch etwas Öl zugeben. Hühnerbrüste von Haut und Knochen befreien und in 2 cm Würfel schneiden. Zu den Melanzani geben und mit Paprika, Harissa, Chilipaste, Kreuzkümmel und Salz würzen. Die passierten Tomaten oder die in Stücke geschnittenen Tomaten dazugeben und ca. 10 bis 15 Minuten auf kleiner Flamme dünsten lassen. Die Sauce sollte etwas eindicken. In der Zwischenzeit die Petersilie fein hacken und den orientalischen Eintopf damit abrunden. Eventuell noch abschmecken und zusammen mit Couscous oder Reis servieren.

im Thermomix TM 5

Petersilie in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

Zwiebel halbieren und in den Mixtopf geben. Koblauchzehen dazugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Olivenöl zugeben und 2,5 Min./120 °C/Stufe 1 andünsten. Melanzani in 1 bis 2 cm Würfeln schneiden, dazugeben und 4 Min./120 °C/Linkslauf/Stufe 1 anschwitzen. Hühnerfleisch in 2 cm Würfel,  Paprika, Harissa, Chilipaste, Kreuzkümmel,  Salz und Tomaten zugeben und 15 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1 garen. Zum Schluss noch die Petersilie dazugeben, mit dem Spatel unterrühren und eventuell noch abschmecken. Zusammen mit Couscous oder Reis servieren.

Dazu passt am Besten

Um es ganz orientalisch zu belassen passt natürlich Couscous oder Bulgur am Besten. Ich mag dazu auch gerne Dinkelreis oder Waldstaudereis, denn der gut würzige Eintopf verträgt auch ein kräftigeres Getreide. Gut schmeckt auch einfach Reis oder ein paar Salzkartoffeln.

Mahlzeit!

Susanne Lindenthal
Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Einen Kommentar hinterlassen: