Rhabarber-Strudel

Die Zutaten für 1 großen Strudel

(2 Stränge auf dem Backblech)

Für den Strudelteig

  • 370 g Mehl glatt (auch glattes Dinkelmehl funktioniert gut)
  • 1 Ei
  • 70 g Öl (z.B. Sonnenblumenöl oder Rapsöl)
  • 120 g lauwarmes Wasser
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1/2 TL Salz

Für die Fülle

  • 70 g Butter
  • 75 g Semmelbrösel oder Dinkelbrösel
  • 75 g Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
  • etwas Rohrzucker
  • 750 g Rhabarber
  • etwas Kardamom
  • Schale einer 1/2 Zitronen, abgerieben
  • etwas geschmolzene Butter

So wird’s gemacht

Rhabarberstrudel

Rhabarberstrudel
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Aus den Teigzutaten einen geschmeidigen Strudelteig kneten. Mit dem Thermomix einfach alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min./Knetstufe kneten. Aus dem Teig eine Kugel formen, diese mit etwas Öl bestreichen und mit Frischhaltefolie abdecken. Ca. eine 1/2 Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen. Alternativ kann man den Teig auch in einer Germteigschüssel mit Deckel rasten lassen. Er sollte nicht austrocknen.

In der Zwischenzeit den Rharbarber schälen, in ca. 2 cm Stücke schneiden und mit etwas Zucker vermischen. Den so marinierten Rhabarber ca. 1/4 Stunde stehen lassen, damit dieser Wasser lässt.

Die Butter erhitzen und die geriebenen Haselnüsse kurz anrösten. Mit Kardamom und einer Prise Salz würzen und die Brösel dazugeben. Die Mischung goldbraun fertig rösten und anschließend die Zitronenschale untermischen. Mit etwas Rohrzucker süßen.

Ein Strudeltuch auf einem gut zugänglichen Tisch ausbreiten und mit Mehl bestauben. Den Teig darauf zu einem dünnen Rechteck ausrollen und über dem Handrücken ausziehen. Er sollte so dünn sein, dass man durch den Teig die Zeitung lesen könnte (so hat mir das schon meine Mama immer wieder erzählt, wenn sie Strudelteig ausgezogen hat). Den so vorbereiteten Teig mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Die Bröselmischung am unteren Drittel des Strudelteiges verteilen. Darauf den Rhabarber (ohne der entstandenen Flüssigkeit) geben und den Strudel mit Hilfe des Tuchs einrollen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ca. 20 Min. backen, bis der Strudel eine schöne Farbe hat. Eventuell vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen und mit Zitronenmelissenblätter garnieren.

Was es sonst noch zu sagen gibt

Wissenswertes zum Thema Rhabarber findet Ihr hier.

TCM-Wirkung: Dieser Strudel kühlt das Blut und löst Stagnationen; wirkt bei Feuchter Hitze in Leber und Dickdarm; nicht zu empfehlen bei Milz-Yang-Mangel. Ob dieses Rezept zur eigenen Konstitution passt, kann eine Ernährungsberatung klären.

Guten Appetit!

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Rhabarber - Obst oder doch Gemüse? › essenbelebt - 26. Juli 2017 Reply

[…] Wie bereits erwähnt findet der Rhabarber oft in der süßen Küche seine Daseinsberechtigung als Kompott, als Kuchenbelag oder auch als Strudelfüllung. Aber auch für Kombinationen mit Erdbeeren oder Äpfel ist er perfekt geeignet. Erdbeer-Rhabarber-Marmelade ist bereits als Klassiker einzustufen. Ein Rezept für einen Rhabarberstrudel findet Ihr hier. […]

Einen Kommentar hinterlassen: