Spargelquiche

Wer mich privat etwas besser kennt oder schon in einem meiner Kochkurse war, weiß vielleicht, dass eines meiner Lieblingsgerichte die Quiche ist, und zwar egal in welcher Variation. Ob es der Klassiker Quiche Lorraine mit Speck und Käse ist, oder ob es vegetarische Gemüse-Quiches sind, in allen möglichen Varianten, ich liebe diese pikanten Mürbteigtorten über alles.

Früher hatte ich beim Teig immer geflucht, denn der Quicheteig ist ein echter Hund – wie wir hier in Österreich bei Dingen, die halt nicht so leicht von der Hand gehen, sagen. Der echte französische Quiche-Teig besteht nämlich nur aus Mehl, Butter und Wasser und einer Prise Salz. Wenn man da nicht Meister im Mürbteigverarbeiten ist, dann kann einen dieser Teig schon zur Verzweiflung bringen.

Doch das hat sich geändert, seit ich stolzer Thermomix-Besitzer bin. Denn diese Küchenmaschine schafft es, dass der Teig erstens in 20 Sekunden fertig ist und man außerdem sofort weiterarbeiten kann, ohne den Teig eine halbe Stunde kühl stellen zu müssen. Für mich war das damals, vor mittlerweile 6 Jahren, eines der vorrangigen Kaufmotive für den Thermomix. Früher gab es die Quiche nur zu besonderen Anlässen. Seit dem Einzug des Thermomix in meine Küche gibt es sie immer wieder mal zwischendurch und auch ganz spontan, wenn ich halt Lust drauf habe.

Was sich zudem geändert hat mit dem Thermomix, es ist so einfach geworden Gesundheit in den Genuss zu schmuggeln :). So verwende ich bei meinen Teigen teilweise das volle Korn, es lässt sich ja ganz schnell und einfach mahlen. Somit steigt der Ballaststoffanteil und geschmacklich finde ich den Quicheteig dadurch noch um einiges besser. Probier es aus, Du wirst begeistert sein!

Und da hab ich doch letzten Freitag den ersten schönen grünen Marchfeld-Spargel bekommen. Was muss dann sofort her, natürlich meine heißgeliebte Spargelquiche und diese hab ich dann auch gleich in einem Live-Video verfilmt.

Es hat geduftet, sag ich Dir, in meiner Küche, als ich die Quiche aus dem Rohr geholt hab.

 

Die Zutaten für 6 Portionen (oder 4 für großen Hunger)


Für den Teig

  • 125 g Dinkelkörner (alternativ Dinkelvollkornmehl)
  • 125 g Dinkelmehl glatt
  • 125 g Butter
  • ¼ TL Salz
  • 40 g Wasser

Für die Fülle

  • 500 g Spargel grün
  • 1 EL Butter
  • 3 Eier groß
  • 250 g Sauerrahm
  • 2 TL Dijonsenf
  • 1 geh. TL Zitronensalzpaste (alternativ Schale und Saft einer Zitrone)
  • 1 Bund Kerbel frisch
  • ½ TL Salz Wasser kalt
  • 2 Prisen Pfeffer schwarz gemahlen
  • 75 g Blauschimmelkäse mild
  • 200 g Cocktailtomaten (12 Stk.)

Nährwerte pro Portion á 248 g: 494 kcal 16 g EW 32 g KH 33 g F
Zubereitungszeit 01:00 h
Vorbereitungszeit 00:30 h
Garzeit 00:30 h

So wird’s gemacht

Mit dem Thermomix

Backrohr auf 200 °C vorheizen.

Dinkel in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 10 mahlen.

Glattes Dinkelmehl, Butter, Salz und Wasser zugeben und 20 Sek./Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig auf die Arbeitsfläche leeren, einmal mit der Hand kurz durchkneten und rund auf die Größe der Quiche-Form ausrollen. Mit Hilfe des Nudelholzes den Teig in die Form heben, mit der Gabel einstechen und ca. 15 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten. Dazu die verholzten Enden vom Spargel abschneiden und den Spargel in grobe Stücke schneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen und den Spargel ein paar Minuten andünsten, ohne Farbe nehmen zu lassen.

Für den Guss Sauerrahm, Eier, Dijonsenf, Zitronensalzpaste, fein gehackten Kerbel, Salz und Pfeffer verrühren. Den Blauschimmelkäse würfeln und unterrühren.

Den vorgebackenen Teig aus dem Backrohr nehmen, den Spargel darauf verteilen und mit dem Sauerrahm-Ei-Guss übergießen.

Die Cocktailtomaten halbieren, mit der Schnittfläche nach oben auf der Quiche verteilen und ca. 25 bis 30 Minuten fertigbacken.

Spargelquiche

auf klassische Art

Das geht natürlich auch, aber der Teig braucht dann nach dem Kneten unbedingt eine halbe Stunde Ruhe im Kühlschrank. Wickle ihn dazu in Klarsichtfolie ein und lass ihn rasten. Anschließend rollst Du ihn wie beschrieben aus.

Backrohr auf 200 °C vorheizen.

Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Butter, Salz und Wasser zugeben und zu einem Teig verarbeiten und im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig rund auf die Größe der Quiche-Form ausrollen. Mit Hilfe des Nudelholzes den Teig in die Form heben, mit der Gabel einstechen und ca. 15 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten. Dazu die verholzten Enden vom Spargel abschneiden und den Spargel in grobe Stücke schneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen und den Spargel ein paar Minuten andünsten, ohne Farbe nehmen zu lassen.

Für den Guss Sauerrahm, Eier, Dijonsenf, Zitronensalzpaste, fein gehackten Kerbel, Salz und Pfeffer verrühren. Den Blauschimmelkäse würfeln und unterrühren.

Den vorgebackenen Teig aus dem Backrohr nehmen, den Spargel darauf verteilen und mit dem Sauerrahm-Ei-Guss übergießen.

Die Cocktailtomaten halbieren, mit der Schnittfläche nach oben auf der Quiche verteilen und ca. 25 bis 30 Minuten fertigbacken.

Spargelquiche

Was es sonst noch zu sagen gibt

Wenn Du keinen frischen Kerbel bekommst, kannst Du alternativ Petersilie verwenden.

Wenn es mal ganz schnell gehen soll, dann kannst Du auch fertigen ungezuckerten Mürbteig aus dem Kühlregal nehmen. Blätterteig geht auch als Variante, schmeckt aber lange nicht so gut und authentisch wie echter, selbstgemachter Quicheteig 🙂

Zur Quiche serviere ich am liebsten eine große Schüssel grünen Salat und wenn was übrig bleibt, sie schmeckt auch kalt und eignet sich daher auch gut zum Mitnehmen oder für ein Picknick.

Wissenswertes zum Spargel findest Du hier im Artikel Spargel, ein Aphrodisiakum oder doch einfach nur Gemüse?

TCM-Wirkung: Säfte und Yin nährend, Feuchtigkeit transformierend, Hitze sanft kühlend, thermisch neutral; bei Trockenheit, Säftemangel, Nieren- und Magen-Yin-Mangel; Ob dieses Rezept zu Deiner eigenen Konstitution passt, kann eine Ernährungsberatung klären. Hier kannst Du Dir bei mir eine kostenlose Erstanalyse vereinbaren.

Spargelquiche

Liebst Du Quiche genauso wie ich? Und hast Du schon selbst mal eine gebacken? Welche ist Deine Lieblingsvariante?

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

 

Susanne Lindenthal
Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Spargel - ein Aphrodisiakum oder doch einfach nur Gemüse? › essenbelebt - 29. April 2018 Reply

[…] persönlicher Favorit bei den Spargelgerichten ist die Spargelquiche. Ich liebe ja sowieso Quiche in jeder Form und Variation und die mit Spargel ist mit Abstand eine […]

Einen Kommentar hinterlassen: