Ananas-Mango-Chili-Marmelade

Eine etwas andere Marmelade, eine die nicht einfach nur auf’s Butterbrot passt, sondern hervorragend zu Käse gereicht werden kann. Die Idee dazu hab ich gehabt, als ich bei Herrn Stekovics war. Denn er hat eine Marillen-Chili-Marmelade im Angebot, die ebenfalls super zu einer Käseplatte passt.

Zutaten für 4 Vorratsgläser (á 390 ml)

  • 710 g Ananas
  • 1 Prise Kardamon
  • 710 g Mango
  • 80 g Chili gemischt (scharf und milde Sorten), entkern (Handschuhe verwenden)
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Gelierzucker 1:3

So wirds gemacht

im Thermomix

Chili in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Gegebenenfalls mit dem Spatel nach unten schieben und noch ein weiteres Mal 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Alle übrigen Zutaten dazu in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Messbecher eingesetzt lassen und die Marmelade 15 Min./100 °C/Stufe 1 einkochen. Gelierprobe machen und eventuell noch 15 Sek./Stufe 8 pürieren und noch heiß in sterile Gläser füllen. Gläser verschließen und bis sie ausgekühlt sind, stehen lassen.

Chilis im Freiland (bei Erich Stekovics), Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Chilis im Freiland (bei Erich Stekovics)
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

auf klassische Art

Chili fein hacken und Obst fein schneiden. Alle Zutaten gemeinsam am Herd aufkochen lassen, dabei umrühren, damit die Marmelade nicht überkocht. Ein paar Minuten kochen lassen. Gelierprobe machen und eventuell mit dem Pürierstab pürieren und noch heiß in sterile Gläser füllen. Gläser verschließen und bis sie ausgekühlt sind, stehen lassen.

Ananas-Mango-Chili-Marmelade
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Was es sonst noch zu sagen gibt

Gelierprobe: dazu einfach einen Teller ins Tiefkühlfach stellen. Für die Gelierprobe ein kleines Löfferl der fertigen Marmelade auf den gekühlten Teller geben. Geliert die Marmelade sofort, dann ist sie fertig, geliert sie nicht oder zu wenig, dann noch ein paar Minuten Kochzeit dranhängen.

Die Marmelade hat mit diesen Mengen einen 4 %igen Chili-Anteil und schmeckt schon sehr scharf, wenn man beispielsweise dafür Jalapeños oder Tabasco-Chilis verwendet.

Dazu passt am Besten

Käse in allen Varianten, aber natürlich wer mag auch einfach auf’s Butterbrot

Hast Du dieses oder ein ähnliches Rezept schon ausprobiert? Schon mal süß-scharf in einer ganz unkonventionellen Kombination getestet?

Dann lass uns doch teilhaben! Ich freu mich über Deinen Kommentar und auch über Fotos, die ich dann hier gerne veröffentliche.

Susanne Lindenthal
Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Einen Kommentar hinterlassen: