Erdbeermarmelade zweimal ganz anders

Genau genommen mag ich Erdbeermarmelade nicht besonders, aber ich koch sie gerne. Das ist auch der Grund, warum ich immer wieder nach Kreationen Ausschau halte, die etwas anders sind. Da waren schon mal Versuche mit grünem Pfeffer und Basilikum, oder die altbewährte Erdbeer-Rhabarber-Variante. Aber nichts davon hat mich wirklich restlos überzeugt … bis auf heute!

Ich bin in meiner Lieblingskochgruppe bei Facebook drübergestolpert, es ist ein Rezept von der lieben Linda Brückmann: Erdbeer-Kokos-Marmelade. 

Und weil ich grad so in Fahrt war und diese Kreation meine eigene kreative Ader zum Leben erweckt hat, entstand dann noch so eine Wahnsinns-Variante und ich kann mich gar nicht entscheiden, welche besser ist.

Achtung, diese beiden sind nichts für schwache Nerven!

Erdbeer-Kokos-Marmelade von Linda

Die Zutaten für 4 bis 5 Gläser

  • 500 g Erdbeeren
  • 400 g Kokosmilch
  • 100 g Malibu
  • 550 – 600 g 1:2 Gelierzucker (Linda hat gut 1 kg 1:1 Gelierzucker genommen)

Und so wird’s gemacht

Links Erdbeer-Mandel, rechts Erdbeer-Kokos-Marmelade

Links Erdbeer-Mandel, rechts Erdbeer-Kokos-Marmelade
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Ich hab alle Zutaten in den Thermomix Mixtopf gegeben und zuerst 5 Sek./Stufe 5 zerkleinert und dann 15 Min./100 °C/Stufe 2 sprudelnd kochen lassen. Mit Hilfe der Gelierprobe feststellen, ob die Marmelade gut geliert und gegebenenfalls noch 2 bis 3 Min. köcheln lassen. Noch heiß in sterile Marmeladegläser füllen und sofort verschließen.

Erdbeer-Mandel-Marmelade

Die Zutaten für 4 bis 5 Gläser

200 g Mandeln
100 g Amaretto
600 g Erdbeeren
450 g 1:2 Gelierzucker

Und so wird’s gemacht

Die Mandeln in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 10 mahlen und rühren. Die Konsistenz sollte schon fast cremig in Richtung Mandelmus sein. Den Amaretto dazugeben und 10 Sek./Stufe 3-4 unterrühren. Eventuell mit dem Spatel vom Mixtopfboden etwas lockern, damit die Marmelade dann beim Kochen nicht anklebt. Die Erdbeeren dazugeben und 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern. Gelierzucker zugeben und 15 Min./100 °C/Stufe 1 kochen. Noch heiß in sterile Marmeladegläser füllen und sofort verschließen.

Was es sonst noch zu sagen gibt

Natürlich kann man die Marmeladen auch am Herd kochen. Dafür die Erdbeeren klein schneiden. Für die Mandel-Variante braucht man allerdings einen wirklich leistungsstarken Mixer, der in der Lage ist, Mandelmus aus ganzen Mandeln herzustellen.

Guten Appetit!

Susanne Lindenthal
Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

5 einfache Tipps den Sommer zu konservieren › essenbelebt - 18. September 2017 Reply

[…] Erdbeermarmelade zweierlei VariantenFoto: Mag. Susanne Lindenthal […]

Die Königin der Beerenfrüchte - die Erdbeere › essenbelebt - 6. Juni 2014 Reply

[…] schmecken sie natürlich am besten, aber auch für frische Fruchtpürees, Kompotte, Gelees und Marmeladen eignen sie sich hervorragend. Fruchtige Erdbeerknödel sind ebenso beliebt wie die Verwendung für […]

Einen Kommentar hinterlassen: