Hascheeknödel – gute alte österreichische Hausmannskost

Hascheeknödel mit Paprikakraut Titel

Hascheeknödel, eine Kindheitserinnerung

Ich liebe ja Hascheeknödel, die gab es in meiner Kindheit und die hatten einen ganz eigenen Geschmack. Meine Mutter hat sie beim ansässigen Fleischhauer gekauft, mit Kartoffelteig ummantelt und mit Sauerkraut oder Krautsalat serviert. Leider bekommt man heute ​ganz selten beim Fleischhauer echte Hascheeknödel, jedenfalls habe ich sie selbst noch nirgendwo gefunden.

Ein Blick in die Vergangenheit

Und so habe ich mich schon vor ein paar Jahren mal auf die Rezeptrecherche in alte Kochbücher begeben und nach Originalrezepten gesucht. Diese Rezepte sind jedoch meist sehr üppig und entsprechen nicht mehr der heutigen Ernährungsweise. Daher habe ich etwas herumexperimentiert und herausgekommen sind ganz tolle Hascheeknödel, die Du auch ganz einfach selbst machen kannst.

Die Mengen

Wenn Du Dich schon hinstellst und Haschee selbst machst, dann soll es sich auch auszahlen. ​Daher ​reicht die Menge der Hascheemasse für ca. 25 Hascheeknödel. Die Menge für den Kartoffelteig und das Kraut ist für 4 Personen ausgelegt, wobei ich pro Person 2 Knödel gerechnet habe. Die Hascheeknödel ohne Kartoffelteig rundherum kannst Du gut einfrieren. Wenn Du dann ​Knödel machen möchtest, brauchst Du nur mehr den Kartoffelteig machen und diesen mit den fertigen Hascheeknödel aus dem Gefrierfach füllen. ​Anschließend kochst Du sie in Salzwasser und los geht's mit dem Genuss aus Kindertagen. Aber nun genug der vielen Worte, ran an die Kochtöpfe, fertig, los!

Hascheeknödel-mit-Paprikakraut
Pin Drucken
0 von 0 Bewertungen

Hascheeknödel mit Paprikakraut

Gute alte österreichische Hausmannskost
Arbeitszeit1 Std.
Garzeit1 d 2 Stdn.
Gesamtzeit1 d 3 Stdn.
Gericht: Hauptspeise
Land & Region: Österreich
Stichwort: Hausmannskost
Portionen: 4 Personen
Kosten für das Gericht: EUR 9,00

Nährwerte pro Portion

Serving: 535 g | Energie: 602 kcal | Kohlenhydrate: 80 g | Eiweiß: 32 g | Fett: 12 g

Die Zutaten

Für die Hascheemasse (ergibt 25 Knödel)

  • 350 g Rind Suppenfleisch (Mageres Scherzel, Kochfleisch, Tafelspitz o.ä.)
  • 500 g Selchfleisch (Kasseler)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 150 g Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Majoran frisch
  • 1 Ei
  • 1 ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer schwarz

Für den Kartoffelteig

  • 500 g Kartoffeln mehlig (Erdäpfel) mehlig
  • 250 g Weizenmehl griffig
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 2 Prisen Muskatnuss gemahlen

Für das Paprikakraut

  • 160 g Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Kristallzucker
  • 1000 g Weißkraut (Weißkohl)
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer schwarz
  • 2 TL Kümmel gemahlen
  • 3 EL Paprika edelsüß
  • 1 TL Paprika scharf
  • 2 EL Tomatenmark
  • 100 g Wasser

Du brauchst außerdem

  • Thermomix oder andere Küchenmaschine

So wird's gemacht

Am Vortag

  • Am Besten bereits am Vortag aus dem Rindfleisch eine Suppe kochen (mit Knochen und Wurzelgemüse). Die Suppe kannst Du dann gleich als Vorspeise verwenden.
  • Ebenso aus dem Selchfleisch eine Suppe kochen. Die geselchte Suppe kannst Du ebenso anderweitig weiterverwenden.
  • Außerdem bereits am Vortag die Kartoffeln kochen und schälen.

Für die Hascheemasse - mit dem Thermomix

  • Am nächsten Tag das ausgekühlte Rindfleisch in Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Mit dem Selchfleisch ebenso verfahren.
  • Knoblauch schälen, Zwiebel schälen und halbieren und mit Petersilie, Majoran, Ei, Salzu und Pfeffer zum Fleisch in den Mixtopf geben. 15 Sek./Stufe 6 zerkleinern, die Masse mit dem Spatel nach unten schieben und noch einmal 15 Sek./Stufe 4 zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  • Aus der Masse mit feuchten Händen 25 kleine, feste Knödel formen und 8 Stück davon kühl stellen bzw. für eine halbe Stunde ins Gefrierfach geben, dann lassen sich die Hascheeknödel leichter formen. Die restlichen Knödel kannst Du gut einfrieren.

Für den Kartoffelteig - mit dem Thermomix

  • Ausgekühlte, geschälte Kartoffeln und Mehl in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel vom Mixtopfboden lösen.
  • Ei, Salz und Muskat zugeben und 30 Sek./Teigknetstufe zu einem geschmeidigen Kartoffelteig verarbeiten. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Für den Kartoffelteig - auf klassische Art

  • Die ausgekühlten Kartoffeln vom Vortag durch die Kartoffelpresse drücken, Mehl, Ei, Salz und Muskat dazugeben und auf der Arbeitsfläche mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Für das Paprikakraut - mit dem Thermomix

  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in den Mixtopf geben. 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  • Butterschmalz und Zucker dazugeben und 3 Min./120 °C/Stufe 1 anschwitzen.
  • Das Kraut (geviertelt) dazugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern, eventuell mit dem Spatel mithelfen. Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika und Tomatenmark und Wasser dazugeben. Das Kraut 20 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1 köcheln lassen.

Für das Paprikakraut - auf klassische Art

  • Zwiebel in feine Würfel schneiden und das Kraut hobeln oder in feine Streifen schneiden.
  • In einem Topf Butterschmalz erhitzen, die Zwiebel anrösten und den Zucker dazugeben. Sobald der Zucker karamellisiert, das Kraut dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika und Tomatenmark würzen und mit Wasser ablöschen. Das Kraut auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis es gar ist.

Fertigstellung

  • Den Kartoffelteig auf der Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und eine Rolle formen. Die Rolle in 8 gleich große Teile schneiden und auf jede Teigscheibe einen Knödel aus Hascheemasse setzen. Mit feuchten Händen gleichmässige Knödel formen.
  • Einen großen Topf mit Wasser zustellen, aufkochen lassen und Herd sofort auf kleinste Stufe schalten. Die Knödel ins kochende Wasser gleiten lassen und leicht siedend ca. 15 Minuten kochen lassen. Sie sind fertig, wenn sie von selbst aufsteigen und an der Wasseroberfläche schwimmen.
  • Hast Du einen Dampfgarer dann kannst Du die Knödel auf einen gelochten Garbehälter legen und 15 Min./100 °C garen.
  • Natürlich kannst Du die Knödel auch im Varoma dampfgaren. Dazu den Varoma etwas einfetten, die Knödel auf dem Varomaboden und dem Einlegeboden verteilen, in den Mixtopf 1 L Wasser und 1 TL Salz geben und 22 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
  • Jeweils zwei Knödel mit dem Paprikakraut servieren.

Was es sonst noch zu sagen gibt

​Die Arbeitseinteilung

​Bei so einem Vorhaben zahlt es sich schon aus, die Arbeit auf zwei Tage aufzuteilen, zumal Du sonst unnötige Wartezeiten zwischen den einzelnen Arbeitsschritten hast. Die Zeiten dazwischen brauchen wir, damit das Fleisch und die Kartoffeln auskühlen können und der Teig rasten kann. Daher ist die Zeitangabe im Rezept auch so unendlich lange. Im Grunde ist die Zubereitung der Hascheeknödel echt keine Hexerei. Du wirst sehen, die eigentliche Arbeitszeit hält sich in Grenzen, obwohl sich das Rezept sehr aufwändig anhört. 
20200128-Hascheemasse-Zutaten-im-Mixtopf-TM5-Thermomix
20200128-Hascheeknödel-Knödel-fertig

​Die Küchenausstattung

Ich habe ja einen Faible für Küchenausstattung und Küchengeräte und ich liebe sie alle, meine Geräte. Daher darf ich mehrere Thermomixe (ja, Du liest richtig, es sind mehrere), einen Einbaudampfgarer und sonst noch so einiges mein Eigen nennen. Die Hascheemasse mache ich im Thermomix, die fertigen Knödel gare ich anschließend im Dampfgarer.

​Du brauchst für die Herstellung der Hascheemasse einfach ein Küchengerät, welches Dir das Fleisch, welches ja gekocht sehr faserig ist, gut zerkleinert. Das braucht schon etwas an Leistung. Mit dem Thermomix geht das sehr gut, egal welchen Du hast, ob TM31, TM5 oder TM6. Alternativ könntest Du die Masse auch durch den Fleischwolf drehen. ​Dazu ist es allerdings notwendig, die Kräuter vorher zu hacken.

​Der ultra-Genuss-Tipp

Wenn es Dir nicht zu viel Aufwand ist, dann kannst Du Zwiebel und Knoblauch, bevor Du sie mit den anderen Zutaten mixt, in einer Pfanne in wenig Butterschmalz anrösten. Das gibt den Knödeln noch dieses besondere Röstaroma und die leichte Süße der Zwiebel kommt besser zur Geltung. Ich habe es mit beiden Varianten schon gemacht und wenn es die Zeit erlaubt, dann röste ich die Zwiebel und den Knoblauch an.

Rezeptwirkung nach TCM

​Die Hascheeknödel stärken das Qi und das Blut von Milz und Magen und stärken zusätzlich den Funktionskreis Niere. Weißkraut reguliert ebenfalls Milz und Magen und damit tust Du mit dieser Mahlzeit Deiner Mitte etwas Gutes. Du solltest nur auf die Portionsgröße achten, denn zu viel des Guten ist auch nicht gut. 

Ob dieses Rezept zu Deiner Konstitution passt, können wir gerne in einer Ernährungsberatung klären.

​Du möchtest mehr Rezepte ​die wie aus Kindertagen klingen?

Dann schau doch mal bei meinem Abo essenbelebt. Schnelle Rezepte für jeden Tag vorbei!

Abo-essenbelebt-schnelle-Rezepte-Titel-was soll ich heute kochen?

Schreib mir doch!


Probier ​d​ie Hascheeknödel doch gleich mal aus und schreib mir in einem E-Mail oder Kommentar, wie Dir ​meine Kindheitserinnerung geschmeckt hat!

Susanne Lindenthal
Folge mir:
Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Einen Kommentar hinterlassen: