Wirsing-Macaroni-Auflauf

Der Wirsing aus dem Gemüsekisterl wollte verarbeitet werden und nachdem Kohlgemüse ja oft so eine geruchliche Herausforderung darstellt und ich mal was anderes wollte, als das übliche Kohlgemüse und halt irgendwas dazu, hab ich mal was ganz anderes ausprobiert und was soll ich sagen: SENSATIONELL und sicher auch für jene geeignet, die dem Wirsing nicht so angetan sind. Ein Muss für Macaroni-Liebhaber und für alle, die gerne Aufläufe & Co essen.

Die Zutaten für 4 Personen

Für die Wirsingmasse

  • 1 Zwiebel
  • 500 g Faschiertes (ich hatte Rind, aber gemischtes geht da auch)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Wirsing (ca. 1/2 kg wog meiner)
  • 2 EL gehackte Petersilie oder 1/2 Bund frisch
  • Pfeffer, Kümmel, Salz
  • 1 TL Rosenpaprika edelsüß

Für die Bechamelsauce

  • 60 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 750 g (Soja-, Reis-) Milch
  • 100 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Außerdem

  • 100 g Parmesan
  • 1 Packung Macaroni (250 g)

So wird’s gemacht

Macaroni-Schicht

Macaroni-Schicht
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Nächste Schicht: Wirsing-Masse

Nächste Schicht: Wirsing-Masse
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Nächste Schicht: Béchamel

Nächste Schicht: Béchamel
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Mit Béchamel und Parmesan abschließen

Mit Béchamel und Parmesan abschließen
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Wirsing-Macaroni-Auflauf fertig

Wirsing-Macaroni-Auflauf fertig
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Wirsing-Macaroni-Auflauf fertig

Wirsing-Macaroni-Auflauf fertig
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Wirsing-Macaroni-Auflauf, einfach ein Genuss

Wirsing-Macaroni-Auflauf, einfach ein Genuss
Foto: Mag. Susanne Lindenthal

Macaroni laut Packungsanleitung kochen. Die Macaroni sollten noch etwas mehr Biss als al dente gekochte Nudeln haben. Kalt abschrecken und zur Seite stellen.

Den Parmesan in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 reiben und umfüllen. Für die Wirsingmasse 1 Zwiebel halbieren, in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern. In einer tiefen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und den Zwiebel darin glasig anschwitzen. Das Faschierte dazugeben und gut durchrösten. In der Zwischenzeit den Wirsing vierteln und auf zwei mal in den Mixtopf geben und jeweils 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern und zum Faschierten geben. Mit Petersilie, Pfeffer, Kümmel, Salz und Rosenpaprika abschmecken und noch etwas zugedeckt dünsten lassen.

Für die Bechamelsauce Butter in den Mixtopf geben und 3 Min./100 °C/Stufe 1 schmelzen. Mehl zugeben und 3 Min./100 °C/Stufe 1 anschwitzen. Milch, Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zugeben und 6 Min./90 °C/Stufe 4 kochen.

In eine gefettete Auflaufform ca. 1/3 der Bechamelsauce einfüllen. Die Hälfte der Macaroni der Länge nach in die Auflaufform schichten. Die Hälfte der Wirsingmasse darüber schichten, dann wieder ein 1/3 der Bechamelsauce darübergeben und mit etwas Parmesan bestreuen. Dann die restlichen Macaroni darüber verteilen, die Wirsingmasse darauf verteilen und mit der verbleibenden Bechamelsauce abschließen. Den noch übrigen Parmesan darüber verteilen und wer mag kann noch Butterflöckchen drauf verteilen. Den Auflauf bei 190 °C ca. 35 bis 40 Minuten backen.

Mahlzeit!

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum Anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies von essenbelebt.at zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück