fbpx

24. Februar 2021

3 Kommentare

Pikante Sauerkrautsuppe

By Susanne Lindenthal

Februar 24, 2021

Abnehmen, milchsauer vergoren, Milz-Qi stärkend, Sauerkraut, Verdauungsstörung, Vitamin B, Vitamin C, Wei-Qi

Die pikante Sauerkrautsuppe habe ich bereits im Februar 2018 veröffentlicht. Es ist eines jener Rezepte, die ich intuitiv immer um diese Jahreszeit koche. Das hat den ganz einfachen Grund, dass Sauerkraut gerade im Winter Saison hat und mein Lieblings-Bio-Gemüsekisterl-Lieferant weiß das auch und beglückt mich gerade jetzt sehr häufig mit dem fermentierten Gemüse. 

 Obwohl, Saison kann man es hier nicht wirklich bezeichnen. Sauerkraut war und ist nach wie vor einfach eine wahnsinnig gute Möglichkeit, das Kraut bis ins Frühjahr haltbar zu machen. Gemüse selbst fermentieren erlebt momentan ja auch gerade wieder eine Renaissance. Da bietet sich dieses Gericht ja förmlich an.  

Apropos Sauerkraut. Gehörst Du auch noch zur Generation, bei denen es beim Wort Sauerkraut förmlich klingelt im Ohr, wenn die butterweiche Stimme von Gus Backus ertönt mit "Ich esse gerne Sauerkraut und tanze gerne Polka ..."? Das war schon extrem prägend in der Kindheit 😉 

Sauerkraut ist übrigens sehr vielfältig, auch wenn viele es nur in der klassischen Form zum Geselchten (Kasseler) kennen. Probiere doch einfach mal was Neues aus, denn das Gemüse ist reich an Vitaminen und Ballaststoffen und tut unserer Verdauung sehr gut.  Übrigens ist milchsauer vergorenes Gemüse - genau das ist Sauerkraut - einer der wichtigsten Vitamin C Lieferanten im Winter. Damit wird die Suppe auch noch zum Immun-Booster und unterstützt Dich dabei, Deine Immunabwehr zu stärken. 

Daher, probiere sie, die pikante Sauerkrautsuppe, sie wird Deinen Speiseplan bereichern und ist eine Wohltat für den Bauch und für die Figur. 

20210224-Pikante-Sauerkrautsuppe-am-Teller
Pin Drucken
5 von 1 Bewertung

Pikante Sauerkrautsuppe

Sauerkraut, der Booster für's Immunsystem einmal anders
Arbeitszeit20Min.
Gesamtzeit1Std.
Gericht: Eintopf, Suppe
Land & Region: Österreich
Stichwort: Vitamin-Bombe, Wärmender Eintopf, Zur Immunstärkung
Portionen: 4Portionen
Kosten für das Gericht: EUR 4,69

Nährwerte pro Portion

Serving: 472g | Energie: 236kcal | Kohlenhydrate: 24g | Eiweiß: 9g | Fett: 9g | gesättigte Fettsäuren: 3.4g | mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1.6g | einfach ungesättigte Fettsäuren: 3.7g | Natrium: 1028mg | Ballaststoffe: 4.4g | Zucker: 3.7g

Die Zutaten

So wird's gemacht

Zubereitung auf klassische Art

  • Frühstücksspeck-Würfel in einem Topf erhitzen und feinwürfelig geschnittene Zwiebeln im Fett anrösten.
  • Wasser, Suppenwürfel und Kartoffeln zugeben und ca. 20 Min. kochen.
  • Ausgedrücktes Sauerkraut eventuell mit dem Messer etwas zerkleinern und zugeben.
  • Chilipaste, Paprika edelsüß, Kümmel, Rosenpaprika und Salz zugeben, ca. 10 bis 15 Min. kochen.
  • In der Zwischenzeit Sauerrahm mit Mehl und eventuell etwas Wasser verrühren.
  • Die Sauerrahm-Mehl-Mischung zugeben und noch einmal aufkochen lassen, damit das Mehl seine Bindekraft entfalten kann.
  • Pikante Sauerkrautsuppe mit etwas Paprikapulver bestreut servieren.

Zubereitung mit dem Thermomix

  • Zwiebeln schälen, halbieren, in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Frühstücksspeck-Würfel zugeben und
  • 3 Min./120 °C/Stufe 1 erhitzen. Wasser, Suppenwürfel und Kartoffeln zugeben und 20 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 kochen.
  • Ausgedrücktes Sauerkraut eventuell mit dem Messer etwas zerkleinern und zugeben. Chilipaste, Paprika edelsüß, Kümmel, Rosenpaprika und Salz zugeben, 12 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 kochen.
  • In der Zwischenzeit Sauerrahm mit Mehl und eventuell etwas Wasser verrühren.
  • Die Sauerrahm-Mehl-Mischung zugeben und 5 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 kochen.
  • Pikante Sauerkrautsuppe mit etwas Paprikapulver bestreut servieren.

Was es sonst noch zu sagen gibt

Ein Wort noch zur Zubereitung

Es ist ganz wichtig, dass Du das Sauerkraut wirklich fest und gut ausdrückst, denn sonst wird die Suppe zu sauer. Drücke es portionsweise mit der Hand fest zusammen, bis keine Flüssigkeit mehr heraustropft.

Um die im Rezept enthaltene Menge von 300 g Sauerkraut zu erhalten, brauchst Du ein Päckchen mit 500 g Sauerkraut. Nach dem Ausdrücken bleiben ziemlich genau die benötigten 300 g übrig. Aber so genau ist das nicht. Das brauchst Du dann nicht mehr abwiegen. 

Nimm auf jeden Fall rohes Sauerkraut, am besten frisch vom Markt aus dem Fass. Mir liefert wie gesagt mein Bio-Gemüse-Kisterl-Lieferant das frische Bio-Sauerkraut, abgepackt in 500 g-Einheiten. Sauerkraut aus der Dose ist meist schon gekocht und würde Dir in der Suppe viel zu weich werden. Außerdem kannst Du das nicht mehr so gut ausdrücken, weil es ja schon gekocht ist. Lies einfach die Verpackungsangaben. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorzüge der pikanten Sauerkrautsuppe

Zu Mittag serviere ich dazu gerne ein frisches Schwarzbrot. Das kannst Du dann in kleine Stücke brechen, direkt in die Suppe geben und mit auslöffeln. Einfach herrlich!

Am Abend reicht mir die pikante Sauerkraut auch ohne zusätzliche Kohlenhydrat-Beilage. Das ist übrigens ein tolles Abendessen für die Wunschfigur, denn die Kalorien sind wirklich überschaubar. Da hast Du ein wunderbar leichtes Abendessen mit einer ausgewogenen Nährstoffzusammensetzung, das auch noch gut schmeckt, satt macht und dem Bauch gut tut. 

20210224-Pikante-Sauerkrautsuppe-Nahaufnahme

Varianten

Lässt Du den Speck auch noch weg, wird die Suppe noch leichter und bekömmlicher. Zudem ist sie dann auch noch vegetarisch. Du brauchst dann nur einen Löffel Öl zum Anbraten der Zwiebel.

Statt Sauerrahm kannst Du freilich auch Sojacuisine verwenden, dann wird die pikante Sauerkrautsuppe vegan. 

Ich verwende ganz gerne für die Suppe einen 1/2 TL Chilipaste, denn das gibt ihr nicht nur eine schönere rote Farbe, sondern auch noch den besonderen Schärfe-Kick, der gerade, wenn es draußen noch frostig ist, für die entsprechende Wärme im Körper sorgt. Sollten Kinder mitessen, dann kannst Du die Chilipaste natürlich auch weglassen. 

Rezeptwirkung nach TCM

Die pikante Sauerkrautsuppe nährt das Qi und wärmt die Milch. Sie wirkt stärkend auf das Milz- und das Magen-Qi und stärkt das Wei-Qi. Damit ist sie perfekt um einer Infektanfälligkeit im Frühjahr entgegenzuwirken. Du kannst sie außerdem bei Verdauungsstörungen, Erschöpfung und Müdigkeit einsetzen.

Vorsicht ist geboten bei Histaminunverträglichkeit, denn das milchsauer vergorene Kraut hat sehr viele biogene Amine, die bei einer Unverträglichkeit zu Beschwerden führen können.

Hast Du sehr viel Hitze im Körper, dann solltest Du in jedem Fall die Chilipaste und den Rosenpaprika weglassen.

Ob dieses Rezept zu Deiner Konstitution passt, können wir in einer Ernährungsberatung klären.

Schreib mir doch!


Probier die pikante Sauerkrautsuppe doch gleich mal aus und schreib mir in einem E-Mail oder Kommentar, wie sie Dir geschmeckt hat!

Susanne Lindenthal

ÜBER DIE AUTORIN

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe Dir damit zu einem besseren Bauchgefühl.

  • Liebe Susanne,

    klingt sehr lecker. Ich werde dein Rezept nach meiner Fastenwoche auf jeden Fall mal testen. Dann ohne Speck. Und vielleicht auch vegan. Gut dass du diese Varianten mit angibst, dann ist für jeden etwas dabei.

    Viele Grüße
    Andrea

    • Liebe Andrea,
      da bin ich jetzt schon gespannt, was Du dazu sagst. Sag doch auf jeden Fall Bescheid. Vegan kannst Du übrigens gut mit Räuchertofu ergänzen. Das macht auch noch mal einen würzigen Geschmack. Viel Freude damit.
      LG Susanne

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >