Pikante Sauerkrautsuppe

Es hört einfach nicht auf, diese extrem prägende Kindheitserinnerung, immer wenn ich nur an Sauerkraut denke … ich hab es schon mal geschrieben, im Lebensmittelsteckbrief Sauerkraut, woran mich Sauerkraut immer erinnert.

Abgesehen davon esse ich es gern, allerdings selten in der klassischen Form zum Geselchten. Natürlich da auch dazu aber lieber experimentiere ich mit dem Kraut und probiere gerne andere Gerichte aus. Man kann ja unglaublich gute Sachen draus zaubern, wie z.B. Cracker aus Sauerkraut, aber das ist eine andere Geschichte. Heute möchte ich Dir eine meiner Lieblingssuppen mit dem sauren Kraut präsentieren.

Sauerkraut

Die Zutaten für 4 Portionen

  • 100 g Frühstücksspeck gewürfelt
  • 100 g Zwiebeln
  • 1000 g Wasser
  • 2 Portion Hühnersuppenwürfel oder selbst gemachten Suppengrundstock
  • 450 g Erdäpfel geschält, in 2 cm Würfel
  • 300 g Sauerkraut, ausgedrückt
  • 1 geh. TL Chilipaste
  • ½ EL Paprika edelsüß
  • ½ TL Kümmel gemahlen
  • ½ TL Rosenpaprika
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Sauerrahm
  • 2 EL Weizenmehl glatt

Nährwerte pro Portion á 469 g: 222 kcal 9 g EW 25 g KH 9 g F
Zubereitungszeit 01:00 h

So wird’s gemacht

Mit dem Thermomix

Zwiebeln schälen, halbieren, in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Frühstücksspeck-Würfel zugeben und
3 Min./120 °C/Stufe 1 erhitzen. Wasser, Suppenwürfel und Kartoffeln zugeben und 20 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 kochen.

Ausgedrücktes Sauerkraut eventuell mit dem Messer etwas zerkleinern und zugeben. Chilipaste, Paprika edelsüß, Kümmel, Rosenpaprika und Salz zugeben, 12 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 kochen. In der Zwischenzeit Sauerrahm mit Mehl und eventuell etwas Wasser verrühren.  Nach der Kochzeit die Sauerrahm-Mehl-Mischung zugeben und 5 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 kochen.

Pikante Sauerkrautsuppe

Auf klassische Art

Frühstücksspeck-Würfel in einem Topf erhitzen und feinwürfelig geschnittene Zwiebeln im Fett anrösten. Wasser, Suppenwürfel und Kartoffeln zugeben und ca. 20 Min. kochen.

Ausgedrücktes Sauerkraut eventuell mit dem Messer etwas zerkleinern und zugeben. Chilipaste, Paprika edelsüß, Kümmel, Rosenpaprika und Salz zugeben, ca. 10 bis 15 Min. kochen. In der Zwischenzeit Sauerrahm mit Mehl und eventuell etwas Wasser verrühren.  Nach der Kochzeit die Sauerrahm-Mehl-Mischung zugeben und noch einmal aufkochen lassen, damit das Mehl seine Bindekraft entfalten kann.

Dazu passt am Besten

Zu Mittag serviere ich dazu gerne ein frisches Schwarzbrot. Am Abend reicht mir die Suppe auch ohne Kohlenhydrat-Beilage.

Was es sonst noch zu sagen gibt

Sauerkraut ist eine Vitamin-Bombe und gerade im Winter, wo es an frischem Gemüse etwas fehlt, ist milchsauer Vergorenes eine tolle Ergänzung. Was das Kraut aus dem Fass alles kann, kannst Du im Lebensmittel-Steckbrief Ich esse gerne Sauerkraut und tanze gerne Polka, … nachlesen.

TCM-Wirkung: Qi nährend, wärmend; Milz- und Magen-Qi stärkend, Wei-Qi-stärkend; bei Verdauungsstörungen, Erschöpfung, Müdigkeit; Vorsicht bei Histaminunverträglichkeit; bei Hitzezeichen die Chilipaste und den Rosenpaprika weglassen; Ob dieses Rezept zur eigenen Konstitution passt, kann eine Ernährungsberatung klären.

Buche gleich hier Deine persönliche kostenlose Erstanalyse!

Was sind Deine Lieblingsrezepte mit Sauerkraut?

Ich freue mich über Deine Kommentare!

 

Susanne Lindenthal
Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Ich esse gerne Sauerkraut und tanze gerne Polka, ... › essenbelebt - 5. Februar 2018 Reply

[…] genauso, wie als Auflage auf der Pizza oder Fülle für rustikale Krautschnecken. Ich liebe meine pikante Sauerkrautsuppe, die mir schon manchen kalten Winterabend erwärmt […]

Einen Kommentar hinterlassen: