fbpx

Artischocken-Risotto mit getrockneten Tomaten

Artischocken-Risotto-Titel

Ein Artischocken-Risotto mit selbst getrockneten Tomaten ist so einfach und dennoch so genial. Als ich es das erste Mal gekocht hatte, hätte ich mich darin schon eingraben können. Eine meiner Abonnentinnen würde sagen: das hat echtes Teller-Ausleck-Potential.

Die Artischocke, ein tolles Gemüse

​Wie schon in meinem Artikel zur Artischocke berichtet, bin ich bei meinen Recherchen über den Artikel von Tobias Müller im Standard ​Wie man eine Artischocke erobert​ ​gestolpert. Tobias Müller räumt ein für allemal mit ​Mär auf, Artischocken seien schwierig in der Zubereitung. Das freut mich ganz besonders, denn das Gemüse kann wirklich viel und sollte viel öfter in unseren Küchenalltag einfließen.

Die Rezeptentstehung

Im Netz findet man eine Unmenge an Rezepten, die vom üblichen Artischocken-Essen und dem Abzuzeln der Blätter abweichen. Eines hat mich besonders angesprochen und deshalb musste ich dieses sofort ausprobieren. Das war im Juni 2015. Es stammt von den Küchengöttern und hier findest Du das Original. Damals gab es in so gut wie jedem Supermarkt Babyartischocken zu kaufen und da bot sich die Gelegenheit ja förmlich an. Ich habe es bereits damals etwas adaptiert und den ernährungswissenschaftlichen Grundsätzen angepasst und jetzt, nach fünf Jahren, seit dem ersten Erscheinen, habe ich das Rezept noch einmal überarbeitet und verfeinert.

Kleine Einkaufsschwierigkeiten

Leider war es diesmal nicht so einfach, frische Artischocken zu bekommen, obwohl die jetzt Saison haben und für dieses Gericht nützen die großen "ausgewachsenen" Artischocken nun mal nichts, da brauchst Du einfach Baby-Artischocken. Da ich das Artischocken-Risotto schon mehrfach mit Artischockenherzen aus dem Glas gemacht habe, bekommst Du auch dafür eine Anleitung, denn dann ist es relativ zeitlos und Du kannst es dann machen, wenn Du Lust drauf hast. Somit hast Du hier ein Rezept vorliegen, welches durchaus an Haubenniveau herankommt, aber so einfach in der Zubereitung ist, damit Du es auch im Alltag umsetzen kannst. ​

20200617-Artischocken-Risotto-im-Topf-fast-fertig

Auch wenn es sich etwas aufwendiger anhört, kann ich Dir nur empfehlen, die Tomaten für das Risotto wirklich selbst zu trocknen und keinesfalls bereits getrockneten und in Öl eingelegten Tomaten zu verwenden. Diese ​selbst zu machen zahlt sich wirklich aus. Die Säure aus den Tomaten bleibt weitestgehend erhalten und das Risotto schmeckt dadurch frisch und fruchtig, wie das für so ein Frühsommergericht gerade richtig ist. ​Es wird im Geschmack wesentlich feiner und edler und die Artischocke kommt viel mehr zur Geltung. Fertige getrocknete Tomaten ​wären viel zu dominant und irgendwie derb. 

20200617-selbst-getrocknete-Tomaten

Aber nun genug geplaudert, wir sehen uns in der Küche.

Pin Drucken
5 von 1 Bewertung

Artischocken-Risotto mit getrockneten Tomaten

Ein Risotto, welches es durchaus auch in eine Haubenküche schaffen könnte.
Arbeitszeit15 Min.
Garzeit1 Std. 15 Min.
Gesamtzeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptspeise, Reisgerichte
Land & Region: Italienisch
Stichwort: Risotto
Portionen: 2 Portionen
Kosten für das Gericht: EUR 4,12

Nährwerte pro Portion

Serving: 482 g | Energie: 514 kcal | Kohlenhydrate: 54 g | Eiweiß: 14 g | Fett: 21 g

Die Zutaten

Getrocknete Tomaten

  • 125 g Cocktailtomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Staubzucker (Puderzucker)

Artischockenrisotto

  • 50 g Zwiebel
  • 250 g Baby-Artischocken oder Artischockenherzen frisch (alternativ aus dem Glas)
  • 1 EL Rapsöl
  • 120 g Risottoreis Arborio
  • 90 g Weißwein
  • 300 g Wasser
  • ½ TL Suppenwürzpaste
  • ¼ TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer schwarz
  • ½ TL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 20 g Butter
  • 40 g Parmesan gerieben

So wird's gemacht

auf klassische Art

  • Backofen auf 120 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Für die getrockneten Tomaten die Cocktailtomaten waschen, halbieren. In einer Schüssel Olivenöl mit Salz und Staubzucker vermischen und die Tomatenhälften darin kurz marinieren. Du solltest sie gut vermischen, damit sie rundherum mit der Marinade benetzt sind. Alternativ kannst Du sie einfach mit Zucker und Salz bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Auf das Backpapier legen und bei 120 °C ca. 1 Stunde im Backrohr trocknen lassen.
  • Für das Risotto Zwiebel fein würfeln. Artischocken waschen, die groben Außenblätter der Artischocken großzügig entfernen (außer sie sind so zart, dass man sie im Ganzen verzehren kann), eventuelles Heu ebenfalls entfernen und in schmale Spalten schneiden.
  • In einem Topf das Rapsöl erhitzen, Zwiebel und Reis kurz glasig anschwitzen, die Artischockenstücke dazugeben und mit dem Weißwein ablöschen.
  • Mit Wasser aufgießen, mit Suppenwürzpaste, Salz, Pfeffer, Kurkuma und Thymian würzen und aufkochen lassen.
  • Sobald das Risotto kocht den Herd auf kleinste Flamme zurückschalten und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen und zu einem cremigen Risotto fertigkochen. Achtung, gegen Ende der Garzeit kann es leicht anbrennen, also da hin und wieder umrühren und nachschauen.
  • Wenn der Reis fertig ist, also noch Biss hat und das Risotto schön cremig ist, Butter und Parmesan unterheben.
  • Das Artischocken-Risotto gemeinsam mit den getrockneten Tomaten und nach Belieben noch zusätzlich mit Parmesan und Thymian bestreut servieren.

mit dem Thermomix

  • Die Tomaten wie oben zubereiten.
  • Wenn Du Parmesan im Ganzen hast, dann vor dem Risottokochen den Parmesan 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern, umfüllen und den Mixtopf spülen.
  • Halbierte Zwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Rapsöl und Reis dazugeben und 2 Min./120 °C/Linkslauf/Stufe 1 andünsten.
  • In der Zwischenzeit Artischocken waschen, die groben Außenblätter der Artischocken großzügig entfernen (außer sie sind so zart, dass man sie im Ganzen verzehren kann), eventuelles Heu ebenfalls entfernen und in schmale Spalten schneiden.
  • Artischockenstücke, Wein, Wasser, Suppenwürzpaste, Salz, Pfeffer, Kurkuma und Thymian dazugeben und 17 Min/100 °C/Linkslauf/Stufe 1 kochen lassen.
  • Butter und Parmesan mit dem Spatel unterheben.
  • Das Artischocken-Risotto gemeinsam mit den getrockneten Tomaten und nach Belieben noch zusätzlich mit Parmesan und Thymian bestreut servieren.

​Was es sonst noch zu sagen gibt

Varianten zum Artischocken-Risotto

Die Tomaten

Dieses Rezept steht und fällt, wie oben schon gesagt, mit den selbst getrockneten Tomaten. Du kannst natürlich auch die aus dem Glas verwenden, nur sind die geschmacklich viel intensiver und haben sehr viel Eigengeschmack. Das erschlägt den zarten Geschmack der Artischocke. Daher würde ich Dir empfehlen, dass Du das Risotto wirklich mit den selbst getrockneten Tomaten machst. Sie sind auch nicht so fest vom Biss, wie die in Öl eingelegten. Alternativ kannst Du fünf Minuten vor Ende der Garzeit frische Tomaten in Stücken zum Risotto geben.

Die Artischocken

​Bekommst Du keine frischen Baby-Artischocken, dann kannst Du eben auch - so wie ich es diesesmal gemacht habe - Artischockenherzen aus dem Glas verwenden. Achte aber darauf, dass Du die in Lake eingelegten Herzen verwendest und nicht die in Öl eingelegten. Ich finde, die schmecken lange nicht so frisch und machen das Risotto unnötig fett.

20200617-Artischocken-Risotto-fertig-von-oben

Verwendest Du Artischocken im Glas, lässt Du die Artischocken kurz in einem Sieb abtropfen und halbierst sie. Dann gibst Du sie ca. fünf Minuten vor Ende der Garzeit einfach ins Risotto oben drauf, ohne umzurühren. Sie werden vom aufsteigenden Dampf erhitzt und der Saft fließt langsam in den Reis und aromatisiert diesen noch. Wenn das Risotto ​fertig ist, vorsichtig mit Butter und Parmesan unterheben.

Mehr Informationen zur Artischocke findest Du im Artikel Artischocke, eine Distel zum Essen.

Der Wein

Statt Weißwein verwende ich, wenn das Risotto alkoholfrei sein soll, auch gerne die halbe Menge (also 45 g) Verschü Sprizz, das ist der Verjus-Saft unreifer Trauben mit Limettensaft und gieße ​diesen mit Wasser auf. Das sorgt für die notwendige Säure, aber ohne Alkohol. Alternativ kannst Du auch einen Spritzer Zitronensaft und dafür etwas mehr Wasser oder einen herben Traubensaft verwenden.

20200617-Artischocken-Risotto-fertig-am-Teller

Mein Tipp

Bereite die getrockneten Tomaten am besten gleich in der Früh zu, die sind ja ganz schnell im Rohr und machen sich quasi von alleine.

Wenn Du die ganz kleinen Baby-Artischocken bekommst, dann kannst Du diese wirklich im Ganzen verwenden. Große Artischocken eignen sich für dieses Rezept weniger, weil Du da nur die Böden essen könntest und die Blätter abgezuzelt werden würden. Mit Artischockenherzen funktioniert es auch, wenn Du diese bekommst.​

Während das Risotto vor sich hin köchelt, räume ich die Küche auf und hab dann nach dem Essen nur mehr die Teller und den Topf, in dem ich das Risotto gekocht habe.

Artischocken-Risotto-fertig-am-Teller-Detail

Rezeptwirkung nach TCM

Reis stärkt Milz und Magen und leitet Feuchtigkeit und Schleim aus. Das Artischocken-Risotto mit getrockneten Tomaten wirkt leicht kühlend und nährt das Qi, entgiftend und leitet Feuchtigkeit aus. Es nährt außerdem das Yin, baut Säfte auf und kann daher therapeutisch bei Yin-Mangel, Magen-Qi-Mangel, aber auch bei Leber-Qi-Stagnation, Fettstoffwechselstörungen und Übergewicht eingesetzt werden. Schließlich wirken Artischocken besonders gut auf den Funktionskreis der Leber.

Ob dieses Rezept zu Deiner Konstitution passt, kann eine Ernährungsberatung klären.

Schreib mir doch!


​Was machst Du mit Artischocken? Hast Du sie schon mal frisch gekocht oder kennst Du sie nur vom Italiener von der Pizza?​ Schreib mir in einem E-Mail oder Kommentar Deine Erfahrungen mit der essbaren Distel!

Susanne Lindenthal
Folge mir:
Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Es distelt im Juni ... oder, die Artischocke - essenbelebt.at - 25. Mai 2018 Reply

[…] gehts zu einem Artischocken-Risotto. Viel Spaß beim […]

Artischocke, eine Distel zum Essen › essenbelebt - 16. Juni 2015 Reply

[…] gehts zu einem Artischocken-Risotto. Viel Spaß beim […]

Einen Kommentar hinterlassen: