Dein wichtigstes Investment: Deine Gesundheit

Dein-wichtigstes-Investment-Gesundheit-Titel

​Pensionsvorsorge ist wichtig, da stimmst Du mir wohl zu, oder? Ich nehme mal an, Du zahlst brav in die Pensionskasse ein, damit Du später in der Pension auch den monetären Background hast und Deine Freizeitaktivitäten auch finanzieren kannst. Du siehst das als Dein wichtigstes Investment ins Alter an? Da kann ich Dir nur bedingt zustimmen. 

Du fragst Dich grade, was das mit Ernährung zu tun hat? Sehr viel, denn auch die tagtägliche Ernährung ist eine Investition in Deine Zukunft, in eine gesunde Zukunft. Ernährungsassoziierte Erkrankungen stehen an erster Stelle der Todesursachen in den Industrieländern. Dazu zählen Herz-Kreislauf-Erkrankungen genauso, wie Übergewicht und Diabetes mellitus Typ 2.

​​Prävention als Investition in Deine Gesundheit? 

​In meinem Gastartikel für den Blog der Lebens- und Sozialberater der Wirtschaftskammer Niederösterreich ​mit dem Titel ​Weniger krank durch richtige Ernährung, geht es um ​genau ​solche Erkrankungen. Welche Ursachen ​haben sie und was kannst Du tun, um gesund älter zu werden. ​

Prävention ist für viele nicht greifbar. Erst wenn bereits eine Erkrankung besteht ist der Leidensdruck groß genug, etwas dagegen zu tun. Wenn das überhaupt noch möglich ist, dann ​ist das meist nicht nur schwieriger, sondern vielfach auch langwieriger. ​Ernährungsassoziierte Erkrankungen haben oft einen chronischen Charakter. 

​Welche Krankheiten ​fallen darunter?

​Es gibt viele Erkrankungen die mittelbar und unmittelbar durch die Ernährung beeinflusst werden. Im Gastartikel habe ich mich mit den gängigsten befasst. Das sind unter anderem

  • ​Lebensmittelallergien
  • Übergewicht bzw. Adipositas
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • ​Diabetes mellitus Typ 2
  • Osteoporose.

Das ist natürlich nur ein Auszug der Krankheiten, die einen Bezug zur Ernährung haben. Grundsätzlich fallen darunter alle Krankheiten die durch einen Nährstoffmangel oder durch eine übermässige Zufuhr bestimmter Nahrungsbestandteile entstehen können. ​Das sind natürlich auch sämtliche Mangelerkrankungen (z.B. Unterernährung oder Eisenmangel), Erkrankungen der Schilddrüse (z.B. Kropf), Stoffwechselstörungen (z.B. Fettstoffwechsel, Kohlenhydratstoffwechsel, Aminosäurestoffwechsel) und vieles mehr. ​

​Ich sage immer "Du bist was Du isst!". Der Körper kann nur mit den Bausteinen arbeiten, die Du ihm zur Verfügung stellst. Gibst Du im Schrott, dann darfst Du Dich nicht wundern, dass Du vielleicht keine Energie hast, dass Du ​infektanfällig bist oder dass Du eventuell unter Verdauungsstörungen ​leidest.

Das tragische bei den oben angeführten Erkrankungen ist leider nur, dass Du es in den meisten Fällen nicht sofort merkst. Du kannst Dich ​über einen sehr langen Zeitraum von Schrott ernähren, ohne spürbare Auswirkung. Erst wenn es die Uhr auf 5 vor 12 steht, wirst Du merken was los ist. 

Die richtige Ernährung ist ​Dein wichtigstes Investment in Deine Zukunft! Und, das ​Beste dabei, das tut gar nicht weh! Ganz im Gegenteil, Essen darf dabei auch Spaß machen und vor allem gut schmecken.

​​#Ernährung ist Dein wichtigstes #Investment in Deine #Zukunft! #essenbelebt

Click to Tweet

Schreib mir doch!


​Wie geht's Dir mit Deiner Vorsorge und Deinem Investment in die Gesundheit? Schreib mir in einem E-Mail oder Kommentar, ​ob Du bereits ​Punkte für Dein Gesundheitskonto ​gesammelt hast!

Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Einen Kommentar hinterlassen:

close

essenbelebt. Rezepte für jeden Tag

Die Schnupperwoche
vom ​21. bis ​25. Oktober 2019

​In diesen 5 Tagen ​spürst Du, wie es ist, ​wenn ​Dir ​alles rund um Deinen täglichen Speiseplan ​abgenommen wird.


​Du brauchst noch mehr Infos, dann klicke hier!