fbpx

10. November 2021

1 Kommentare

Was ist eine BIA-Messung?

By Susanne Lindenthal

November 10, 2021

BIA-Messung, Ernährungsberatung, Nährstoffmangel, Nährstoffversorgung

Was ist denn eine BIA-Messung? 

Das werde ich immer wieder gefragt, wenn ich erwähne, dass ich solche Messungen durchführe. Was das genau ist und wofür solche Messungen gut sind, das und vieles mehr, kannst Du hier nachlesen. 

Bereits 2018 habe ich diesen Artikel verfasst, weil ich immer wieder mit der Frage, was hinter eine BIA-Messung steckt konfrontiert werde. Jetzt habe ich ihn neu für Dich überarbeitet und mit aktuellen Informationen ergänzt. 

Warum überhaupt etwas messen?

Wenn Du mich schon länger kennst, dann weißt Du vielleicht, dass ich, bevor ich mit einer Beratung beginne, meinen Klienten anbiete, zu einem kostenlosen ersten Orientierungsgespräch zu kommen. Dabei stellen wir fest, ob wir gut zusammenpassen und welches meiner Beratungsmodelle gut zu Dir passt. Schließlich arbeiten wir dann sehr eng zusammen, da muss die Chemie zwischen uns einfach stimmen.

Bei der Gelegenheit wird mir oft die Frage gestellt, wie ich das denn feststellen kann, wie es im Körper ausschaut und was die Ernährung im Körper macht. Ob ich irgendwelche Tests mache ist eine der häufigsten Fragen in diesen Gesprächen. 

Der Mensch will gerne schwarz auf weiß

Wir Menschen wollen scheinbar immer irgendetwas schwarz auf weiß haben, ein Testergebnis, welches uns dann in Folge eine genaue Anleitung vorgeben kann, wie wir weiter vorgehen sollen. Das ist durchaus verständlich und entspricht unserem westlichen Grundgedanken, alles messen zu müssen. 

Diese Erfahrung mache ich in meinen Beratungen immer wieder. Wenn Klient*innen plötzlich sehen können, was sich getan hat, während sie eine Empfehlung von mir umgesetzt haben, lässt sie oft viel leichter dranbleiben. Die Ergebnisse einer Ernährungsintervention sieht man ja nicht immer sofort und gleich. Die BIA gibt uns die Möglichkeit dazu. 

Blutabnahmen für die Ernährungsberatung

Da ich kein Arzt bin und auch kein Labor habe, kann ich natürlich kein Blut abnehmen und daher auch keine Blutanalysen machen. Das ist auch für eine Ernährungsberatung in den wenigsten Fällen notwendig. Wenn ich so einen Befund benötige, zum Beispiel für den Status eines bestimmten Vitamins, dann schicke ich meine Klient*innen zum Arzt weiter, um einen Blutbefund erstellen zu lassen. 

Mangelernährung

Wenn ich den Verdacht habe, dass ein Mangel vorliegen könnte, macht das schon Sinn, den entsprechenden Status zu bestimmen. Und das kann ich wiederum ganz leicht aus dem Ernährungstagebuch ablesen, welches ich von meinen Klient*innen im Zuge der Ernährungsberatung bekomme. Aus dem Ernährungstagebuch sehe ich, welche Nährstoffe fehlen und ob ein Verdacht für einen Nährstoffmangel bestehen könnte. Ein Blutbefund kann hier helfen abzuklären, ob dieser vermutete Nährstoff wirklich im Mangel ist.

Calciummangel

Das funktioniert nur leider nicht mit jedem Nährstoff. Ein Calciummangel zum Beispiel kann über eine normale Blutanalyse gar nicht festgestellt werden. Denn wenn ein Mangel im Blut vorherrscht, dann schwemmt unser Knochen einfach etwas mehr Calcium ins Blut aus und somit ist das Gleichgewicht wieder hergestellt. Unsere Knochen sind nämlich nicht nur da um unseren Körper das notwendige Stützgerüst zur Verfügung zu stellen, sie sind auch unser größter Mineralstoffspeicher. 

Apropos spannende Infos zum Thema Ernährung. Du willst keinen meiner Artikel mehr versäumen, dann abonniere doch gleich meine essenspost! 

Neben Infos zu ernährungsrelevanten Themen, erhältst Du auch Rezepte, Infos zu Veranstaltungen und Angeboten von mir. Die essenspost erscheint meist einmal wöchentlich, außer in Zeiten, in denen ich besondere Angebote habe. Da bekommst Du öfter Post von mir. 

Fülle einfach dieses Formular aus. Dein Vorname ist eine freiwillige Angabe und wird nur zum Personalisieren der E-Mails verwendet. Nach dem Abschicken erhältst Du ein Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald Du Deine Mailadresse mit Klick auf diesen Link bestätigt hast, bekommst du regelmäßig meine News. Du kannst Dich in jeder E-Mail wieder abmelden. Als Newsletter-Tool wird ActiveCampaign verwendet. Mehr dazu, was mit Deinen Daten passiert, kannst Du in der Datenschutzerklärung nachlesen.

Körperzusammensetzung messen

Was ich in meiner Praxis aber mache, sind BIA-Messungen, genauer gesagt:  Bioelektrische Impedanz-Analysen. 

Das was so technisch und kompliziert klingt, ist nichts anderes als eine Messung, wie Dein Körper zusammengesetzt ist. 

Das macht in der Ernährungsberatung durchaus Sinn herauszufinden, aus wieviel Körperfett, Muskelmasse und Körperwasser Dein Körper besteht. Denn anhand der Verteilung der unterschiedlichen (wir sagen im Fachjargon) Kompartimente, kann ich schon sehen, ob Dein Körper grundsätzlich gesund oder nicht gesund ist. 

Geht's hier nur um's Körperfett?

Vom Körperfett, und das dieses zu viel sein kann, hast Du ja bestimmt schon gehört. Meist ist dieses bei einem Übergewicht massiv erhöht. Aber auch ein Zuviel oder auch ein Zuwenig an Körperwasser kann sich negativ auswirken.

Vielleicht hattest Du in der Schwangerschaft mit Ödemen in den Beinen zu tun oder Du hast einen stehenden Beruf und spürst manchmal, dass sich Wasser in den Beinen ansammelt. Eine Mangelernährung kann mit Hilfe der BIA festgestellt werden und bei vielen ernährungsassoziierten Erkrankungen ist eine Messung der Körperzusammensetzung wirklich hilfreich. 

20211110-Bia-Messung-Vektorgramm-unterschiedliche-Kollektive

Genug der einleitenden Worte, schauen wir uns an, was da genau dahintersteckt und wie eine BIA-Messung funktioniert. 

Wie funktioniert eine BIA-Messung?

Die Bioelektrische Impedanz-Analyse, kurz BIA genannt, misst den elektrischen Widerstand im menschlichen Körper. Über je zwei Elektroden an Hand und Fuß wird mittels einen BIA-Gerätes ein nicht spürbares, sehr schwaches Stromfeld im Körper aufgebaut und damit werden zwei Widerstände gemessen.

Der Wasserwiderstand im Körper

Zum einen wird der Wasserwiderstand gemessen. Das Wasser im menschlichen Körper leitet Strom sehr gut und da das Körperwasser unterschiedlich im Körper verteilt ist, kann man daraus dann eben das Körperwasser, die Magermasse - also alles was kein Fett enthält - und das Körperfett bestimmen.

20211110-Bia-Messung-Eletroden-an-Hand-und-Fuss

Die Messung des Zellwiderstandes

Die modernen wissenschaftlichen BIA-Geräte können aber noch viel mehr. 

Sie sind in der Lage den Zellwiderstand zu messen. Damit kann man dann auch noch die Muskel- und Organmasse des Körpers bestimmen. Diese Werte benötige ich zur Beurteilung des Ernährungszustandes.

Der Ablauf einer BIA-Messung

Kommst Du zu mir zur BIA-Messung, dann darfst Du Dich zuerst einmal auf die Waage stellen, denn für die Berechnungen wird Dein genaues Körpergewicht benötigt. Anschließend kannst Du Dich ganz entspannt auf eine Liege legen und Deinen rechten Fuß freimachen. Während Du liegst verteilt sich das Blutvolumen und somit auch das Körperwasser gleichmässig auf Deinen gesamten Körper. 

Ich bringe die selbstklebenden Elektroden an Deiner rechten Hand und Deinem rechten Fuß an und daran befestige ich mit Hilfe von Klammern das BIA-Gerät. Die gesamte Messung dauert nur ein bis zwei Minuten und ist für diesen Minimal-Aufwand eine der exaktesten Messmethoden für die Körperzusammensetzung eines Menschen. Nach der Messung befreie ich Dich von den Elektroden und Du kannst wieder aufstehen. 

Für die Messung benötige ich neben dem Körpergewicht auch Deine Körpergröße, Dein Geburtsdatum, Dein Geschlecht und natürlich gebe ich noch Deinen Namen ins Programm ein, damit ich Dir die Messung auch zuordnen kann. 

Im Bild unten siehst Du eine schematische Darstellung einer solchen Messung. 

Der positive (oder auch negative) Nebeneffekt 😉

Bei so manchem männlichen Klienten gibt es ein kostenloses Waxing frei Haus dazu 😉

Bei starker Körperbehaarung an Händen und Füßen können die sehr gut klebenden Elektroden beim Entfernen manchmal etwas zwicken. 

Eine BIA-Messung kann auch problemlos bei Kindern gemacht werden. Im Grunde müssen Kinder nur in der Lage sein, ein bis zwei Minuten still liegenzubleiben. Das ist in der Regel ab 3 Jahren möglich. Jahrelange Forschung macht es möglich, dass mittels einer BIA-Messung bei Kindern die Wachstums- und Gewichtsentwicklung sehr gut beurteilt werden kann.

Das ist damit eine der technisch unkompliziertesten und nicht-invasiven Methoden, die es momentan am Markt gibt.

Das BIA-Gerät berechnet im Anschluss an die Messung alle Werte, die ich brauche, und ich kann diese einfach ausdrucken und mit Dir besprechen.

Auswertung Bia-Messung-Auswertung-einer-Body-Composition-Analyse

Der Unterschied zu anderen Messmethoden

Körperfettwaagen

Du kennst bestimmt Körperfettwaagen. Vielleicht bist Du auch schon auf einer gestanden. Viele Fitness-Studios bieten das bereits an und auch so manche Kollegin arbeitet mit einer Körperfettwaage.

Das Prinzip ist ein ähnliches, allerdings haben Körperfettwaagen einen sehr großen Nachteil. Du stehst auf so einer Waage drauf. Damit ist das Körperwasser nicht gleichmässig im Körper verteilt, so wie das im Liegen der Fall ist. Damit bekommst Du etwas verfälschte Ergebnisse. Wozu Du eine Körperfettwaage allerdings schon verwenden kannst, sind Verlaufsmessungen. 

Mehrere Messungen sind sinnvoll

Verlaufsmessungen werden in regelmässigen Abständen wiederholt und zeigen Dir eine Tendenz. So kannst Du feststellen, ob Du Körperfett zu- oder abgenommen hast. Verbeiße Dich allerdings nicht in Absolutwerte. Die sind wie gesagt meist verfälscht. 

Bia-Messung-Frauenfuss-auf-Körperfettwaage

Calipermessungen

Eine BIA-Messung liefert durch die Messung des Wasserhaushaltes auch wesentlich mehr Informationen als eine Calipermessung

Heute schmeiß ich wieder mal mit Fachausdrücken um mich 😉 sorry dafür.

Eine Calipermessung zählt ebenfalls - wie die BIA-Messung - zu den anthropometrischen Messmethoden. Darunter sind alle Messmethoden zusammengefasst, die den menschlichen Körper vermessen. Ein Caliper ist eine Art Zange, mit der Hautfalten an vordefinierten Körperstellen gemessen werden. Die Dicke der Hautfalte gibt Aufschluss über den Körperfettgehalt, der aus den Messungen berechnet wird. Du kannst Dir bestimmt vorstellen, dass das nicht immer sehr genau ist.

Es macht daher schon Sinn, seine genau Körperzusammensetzung mal mittels einer BIA-Messung festzustellen. 

Was kann die BIA jetzt alles?

Die BIA ist viel mehr als nur eine Körperfettmessung.

Durch diese wissenschaftlich anerkannte Messmethode erhältst Du mehrere ernährungsrelevante Parameter, die bei der Analyse der Körperzusammensetzung helfen. Damit kann eine differenzierte Aussage über Deinen Ernährungszustand getroffen werden und eine etwaige Fehl- und Unterernährung wesentlich schneller festgestellt werden, als mit anderen Methoden.

Somit kann ich gerade bei einer Gewichtsreduktion gleich sehen, ob es sich um einen reinen Wasserverlust oder wirklich um Fettabbau handelt. Du kannst Dir bestimmt vorstellen, dass zweiteres langfristig zielführender ist. 

Die Vorteile einer BIA-Messung im Überblick

  • schnell durchführbar
  • auch für Kinder ab 3 Jahren geeignet
  • misst das Körperwasser - dadurch Beurteilung des Wasserhaushaltes möglich
  • Muskel- und Organmasse kann bestimmt werden - dadurch kann eine Mangelversorgung sofort festgestellt werden
  • Verlaufsbeobachtung - durch laufende Messungen kann eine Verlaufskontrolle erfolgen und ein positiver oder negativer Verlauf des Ernährungszustandes festgestellt werden, auch über Jahre

Die wichtigsten Anwendungsgebiete

  • Ernährungsberatung: Auswirkung einer Ernährungsumstellung auf die Körperzusammensetzung kann zuverlässig angezeigt werden
  • Darmerkrankungen und funktionelle Störungen (z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Reizdarm): die BIA zeigt Körperwasserverlust durch Durchfälle und hilft bei der Diagnose von Fehlernährungen
  • Diätverläufe: die BIA zeigt, ob wirklich Fett abgebaut wurde, oder ob es sich lediglich um Wasserverlust handelt
  • Diabetes: die BIA zeigt die Auswirkungen von Ernährungsfehlern
  • Adipositas und Essstörungen: die BIA schafft Bewusstsein über die eigene Körperzusammensetzung
  • Tumordiagnostik: Abbauprozesse des Körpers können aufgezeigt werden, oft lange bevor die Waage einen Gewichtsverlust anzeigt
  • Nierenerkrankungen und Dialyse: die BIA erkennt eine extrazelluläre Überwässerung oder schleichende Zellverluste
  • Rehabilitation und Sport: die BIA misst den Zellaufbau und dokumentiert Trainingsverläufe

Was sollte bei einer BIA-Messung beachtet werden

  • Du solltest möglichst 4 bis 5 Stunden vorher nichts gegessen haben (das lässt sich oft nicht so wirklich einrichten, wäre aber optimal für die Messung)
  • Es sollten möglichst 12 Stunden zwischen der letzten sportlichen Betätigung und der BIA-Messung vergangen sein
  • Du solltest in den letzten 24 Stunden möglichst keinen Alkohol getrunken haben
  • Die Hände und Füße sollten fettfrei sein, d.h. Du solltest da einfach mal vor der Messung aufs Eincremen verzichten
  • Aus Sicherheitsgründen werden keine Messungen gemacht, wenn Du einen implantierten Defibrillator oder einen Herzschrittmacher hast, obwohl weltweit noch nie etwas passiert ist

Wenn Du irgendetwas von den oben genannten Punkten nicht einhalten kannst, dann solltest Du mir das vor der Messung mitteilen. Wichtig ist auch, dass man Folgemessungen für Verlaufskontrollen immer ungefähr zum selben Zeitpunkt durchführt. Das führt einfach zu genaueren Ergebnissen.

Hast Du Lust mal Deine Körperzusammensetzung zu erfahren?

Wenn Du jetzt Lust bekommen hast, etwas mehr über Deine eigene Körperzusammensetzung zu erfahren, dank komm einfach mal zu mir in die Praxis zur BIA-Messung. Ich mache diese Messungen sowohl in meiner Praxis in Baden als auch in Wien. 

Meist mache ich solche Messungen im Rahmen meiner Beratungen, Du kannst aber auch gerne nur für eine BIA-Messung kommen. 

Schreib mir doch!


Hattest Du schon mal eine BIA-Messung? War das Ergebnis überraschend? Hat Dir die Messung wertvolle Infos über Dich geliefert? Schreib mir in einem E-Mail oder Kommentar Deine Erfahrungen mit BIA-Messungen oder auch mit anderen Messmethoden!

Zusammenfassung für Schnell-Leser 😉 
Lesezeit unter 1 Minute

Die BIA-Messung ist eine wissenschaftlich anerkannt Messmethode um die Körperzusammensetzung zu messen. Sie ist also keine reine Körperfettmessung, so eine BIA-Messung kann viel mehr als das. 

Die Messung hat viele Vorteile: sie ist sehr schnell durchführbar. Die eigentliche Messung dauert nur 1 bis 2 Minuten. Bereits bei 3-jährigen Kindern kann ich damit Wachstums- und Gewichtsentwicklung beurteilen. Gemessen wird das Körperwasser mit Hilfe eines elektrischen Widerstandes. Dadurch kann auch die Muskel- und Organmasse bestimmt und Mangelzustände erkannt werden. 

Spannend sind Verlaufsbeobachtungen, denn damit kann ich sofort erkennen, ob eine Ernährungsintervention greift, also ob wir auf dem richtigen Weg sind. Willst Du abnehmen, zeig mit die BIA sofort, ob das, was Du gegessen hast, auch zielführend war. 

Wie die Messung genau funktioniert und wie sie bei mir abläuft, kannst Du oben im Artikel lesen. 

Susanne Lindenthal

ÜBER DIE AUTORIN

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe Dir damit zu einem besseren Bauchgefühl.

  • […] Ausgewogene und gesunde Ernährungsgewohnheiten sorgen dafür, dass Deine Körperzusammensetzung sich ins Positive verändert. Deine Figur wird definierter, die Haut wird straffer, die Hosen passen besser und Dein Körpergefühl wird auch viel besser sein. Außerdem kann ich  anhand der Körperzusammensetzung grob abschätzen, ob Du gut mit Nährstoffen versorgt bist. Ich mache das allerdings mit einer genaueren Methode als mit einer Fettwaage. Ich arbeite in meiner Praxis mit BIA-Messungen. Was das genau ist, kannst Du in diesem Artikel nachlesen. […]

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >