Mediterranes Herbstgemüse aus dem Backrohr

Mediterranes Herbstgemüse

Der Herbst ist eine wundervolle Jahreszeit mit seinem vielfältigen Gemüseangebot. Mein mediterranes Herbstgemüse ist entstanden, weil mich meine wöchentliche Gemüsekiste dieses Mal mit Raritäten der Roten Rübe versorgt hat. Ich hatte zwar ein Kürbisgemüse aus dem Backrohr geplant, aber ich bin da ja flexibel und das Ergebnis kann sich echt sehen (und schmecken) lassen.

Die rot-weiß-gestreiften Roten Rüben kannte ich schon, aber ich hatte noch nie eine gelbe "rote" Rübe dabei. Das ist lustig, denn ich hab mir nicht denselben erdigen Geschmack, der ja so typisch für Rote Rübe ist, erwartet. Das gibt eine Überraschung für die Geschmacksnerven, wenn Du mit einer anderen Erwartungshaltung etwas gelbfarbiges in den Mund steckst und es schmeckt typisch nach Roter Rübe.  

Wenn Du keine Roten Rüben, oder Rote Beete - wie sie von unseren Deutschen Nachbarn genannt wird - zur Verfügung hast, oder sie schlichtweg nicht magst, kannst Du natürlich nur Kürbis verwenden. Oder Du nimmst stattdessen Mairübchen, Karotten, Süßkartoffeln oder einfach verschiedene Kürbissorten. 

Überhaupt kannst Du mit diesem Rezept und unterschiedlichem Gemüse komplett neue und vielfältige Gerichte kreieren. Viel Spaß dabei!

Die Zutaten für 4 Personen

Menge
Zutat
Element
Thermik
1 TL
Butter weich
Erde
neutral
400 g
Rote Rübe
Erde
kühl
600 g
Hokkaidokürbis (oder Butternuss)
Erde
warm
8 Stk.
getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
Holz
kalt
1 EL
Olivenöl (oder das Öl der Tomaten)
Erde
kühl
2 TL
Thymian getrocknet
Metall
warm
200 g
Feta
Metall
warm
2 TL
Sesam schwarz
Wasser
neutral

Nährwerte pro Portion á 296 g: 346 kcal 13 g EW 21 g KH 22 g F​​
Zubereitungszeit: 01:00 h, Vorbereitungszeit: 00:10 h, Garzeit: 00:50 h

So wird's gemacht

  1. Backrohr auf 200 °C vorheizen. Auflaufform mit Butter einfetten.
  2. Rote Rüben schälen, in Spalten schneiden und im Backrohr 20 Min. vorbacken.
  3. Kürbis in Spalten schneiden, getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Mit Olivenöl, Thymian vermischen und in die gebutterte Auflaufform geben. Die vorgebackenen Roten Rüben dazu geben und alles zusammen im Backrohr 20 Min. backen.
  4. Schafskäse in Würfel schneiden und mit Sesam und Ahornsirup über dem Kürbis verteilen. Weitere 10 Min. fertigbacken.
Mediterranes-Herbstgemüse

Was es sonst noch zu sagen gibt

Mediterranes-Herbstgemüse

Varianten und Rezepttipps

Statt der frischen roten Rüben kannst Du auch bereits vorgekochte verwenden. Dann gibst Du sie einfach gewürfelt zusammen mit dem Schafskäse auf den vorgebackenen Kürbis. Die Zubereitungszeit verringert sich dadurch um 20 Minuten.

Wenn Du statt dem Olivenöl gleich das Öl verwendest, in dem die getrockneten Tomaten eingelegt sind, intensivierst Du dadurch den mediterranen Geschmack.

Mit einer Getreidebeilage (Reis, Couscous, Hirse, Quinoa, etc.) oder ein paar Kartoffeln wird das Gericht zu einer ausgiebigeren Mittags-Mahlzeit.

Ob dieses Rezept zu Deiner Konstitution passt, können wir gerne in einer Ernährungsberatung klären.

TCM-Wirkung

Das mediterrane Herbstgemüse hat ein wärmendes Temperaturverhalten und nährt besonders Qi von Lunge, Milz, Magen und Niere. Außerdem nährt es da Blut und die Säfte und ist gerade jetzt im Herbst ein tolles Essen um die Immunabwehr zu stärken. 

Ob dieses Rezept zu Deiner Konstitution passt, können wir gerne in einer Ernährungsberatung klären.

Mediterranes-Herbstgemüse

Schreib mir doch!


Magst Du solche Backrohrgerichte?

Schreib mir doch in einem E-Mail oder Kommentar, wie Deine Variante eines Mediterranen Herbstgemüses aussieht!

Susanne Lindenthal
Folge mir:

Susanne Lindenthal

Mein Name ist Susanne Lindenthal und ich bin Deine Expertin in Sachen Verdauung. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Zum einen bin ich mit Leib und Seele Ernährungswissenschafterin, zum anderen bin ich der Traditionellen Chinesischen Medizin verfallen. In meinen Beratungen verbinde ich diese scheinbar konträren Welten und verhelfe damit Führungskräften und UnternehmerInnen zu einem besseren Bauchgefühl.
Susanne Lindenthal
Folge mir:

Letzte Artikel von Susanne Lindenthal (Alle anzeigen)

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Einen Kommentar hinterlassen: